• Räbeliechtli
    Mit dem Räbeliechtli meinte es Petrus gut mit uns. Die Wetterprognosen waren nicht sehr verlockend, doch der Regen und der Sturm kamen zum Glück erst später, sodass die Kinder und deren Familien trocken mit ihren bunten Laternen und geschnitzten Räben durchs Dorf ziehen konnten. Anschliessend durfte man den Kindergärtnern und 1. Klässlern beim Singen zuhören, bevor es dann an das reichlich gespendete Zopfbuffet ging. Mit einem heissen Punsch, Tee, Kakao oder Glühwein konnte man sich gemütlich in der Pausenhalle austauschen und unterhalten. Es war ein schöner Abend.  
  • Werkhoffest
    Das Kinderbasteln fand dieses Jahr etwas anders statt. Wegen des Werkhoffestes haben wir das Basteln dorthin verlagert. Alle Kinder, also nicht nur Elzi-Mitglieder, sondern alle, die das Fest besuchten, durften während des ganzen Tages in unserem Elternzirkelzelt vom Bastelangebot Gebrauch machen. Wir boten 3 verschiedene Recycling-Materialien an: Zum einen wurden abgeschnittene PET-Flaschen zu Eulen-Stiftehalter, bunte Schnurgläser oder Teelichter entstanden aus Konfigläser, welche mit Washitape umwickelt wurden oder man wählte eine Konservenbüchse, die durch verschiedene Stoffstreifen und Bänder zu wunderschönen Windspielen wurden. Gleichzeitig waren wir als Elternzirkel auch für das Kuchenbuffet zuständig, welches durch Kuchen- und Tortenspenden unserer Elternzirkelmitglieder nicht zu überbieten war. Es war ein gelungenes Fest für Gross und Klein.
  • Erwachsen-Workshop Schmuckbasteln

    Am Dienstag nach den Herbstferien trafen sich 20 Frauen im Mittagstischraum zum Elternworkshop. Dieses Jahr stand er im Zeichen des Schmuckbasteln und Carmen Oruc führte uns gekonnt und sympathisch durch den Abend. Sie zeigte uns die verschiedenen Möglichkeiten wie man mit Glasperlen eine schöne Halskette oder Armbänder kreiert. Währenddessen durften wir uns am reichhaltigen Apéro verpflegen und gemeinsam anstossen. Natürlich kam auch das Plaudern nicht zu kurz und es entstanden tolle Schmuckstücke. Carmen bzw. die Schlossgarage offerierte uns nicht nur den ganzen Workshop, sondern auch den Apéro, den sie mitgebracht hatte - an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank! Es ging ein toller und gemütlicher Abend zu Ende.

  • Familientag
    Familientag Elternzirkel Büsserach Am letzten Samstag fand bei herrlichem Sommerwetter unser Familientag beim Schulhaus Büsserach statt. «Play4you» führte uns mit aussergewöhnlichen Spielen durch den Nachmittag und die Kinder sowie die Erwachsenen hatten grossen Spass dabei. Man konnte sich beim Flippern, «Töggele», Werfen, Becherstappeln, Jonglieren und mit vielen weiteren Holzspielen verweilen und auch die Geschicklichkeit durfte man an mehreren Spielstationen testen. Es war herrlich zu sehen, wie viel Begeisterung in den Gesichtern der Kinder steckte, aber auch die Eltern waren voller Eifer und Ausdauer mit dabei. Zwischendurch sorgte eine Glacépause für die nötige Abkühlung. Nach dreistündigem Spielspass läuteten wir den Abend mit einem kleinen Apéro ein, bevor wir dann das gemütliche Beisammensein bei einem Spaghetti-Plausch und feinem Kuchenbuffet geniessen durften. Der ganze Anlass war für unsere Elternzirkel-Mitgliederfamilien kostenlos und wir erhielten durchwegs positive Reaktionen. Es war ein voller Erfolg und ein wunderschöner Familientag.   Elternzirkel Büsserach Caroline Reimann
  • Spielnachmittag
    Am einem Mittwochnachmittag Ende April führten wir zum ersten Mal ein Spielnachmittag durch. Es war ein voller Erfolg und wird vermutlich weiterhin auf unserem Jahresprogramm stehen. Wir starteten mit über 40 Kindern vom Kindergarten bis zur 5. Klasse mit einem Lottomatch. Die Begeisterung war riesig. Nach jeder gezogenen Zahl ging ein Raunen oder Freudenschrei durch den Mittagstischraum, bis dann endlich eine Reihe auf der Lottokarte abgedeckt war und die Kinderschar schrie: Lotto! Natürlich durfte man sich dann einen kleinen Preis aussuchen. Nach einem feinen Zvieri sind wir in die 2. Hälfte des Nachmittags mit 6 verschiedenen Plauschspielen gestartet. Man konnte sich beim Ballontennis, Wattepusten, Röhrli- und Knuffisspiel verweilen. Die absoluten Renner waren jedoch die zwei lustigen Koordinationsspiele, bei dem einerseits ein Legostein mit einem um die Hüfte gebundenem Tennisball über die Ziellinie geschupst und anderseits ein Parcours auf Hand- und Fussabdrücken bewältigt werden musste. Die Kinder hatten sichtlich Spass daran und es war eine gelungene Erstausgabe unseres Spielnachmittages.