Berichte

Vorstandsessen

Vorstandsessen

Am vergangenen Samstag durften wir endlich das längst fällige Vorstandsessen vom Frühling 2020 nachholen.

Um 17.15 besammelten wir uns in Trainerhose und warmer Jacke beim alten Schulhaus und fuhren gemeinsam nach Arlesheim. Dort verdienten wir uns auf sportliche, aber lustige Art und Weise das Nachtessen. Es ging nämlich in die Curling-Halle! Werner, unser Instruktor, zog das grosse Los mit uns 9 Frauen. Nach einigen Sicherheitsanweisungen führte er uns gekonnt in das Curling-Spiel ein. Zuerst galt die volle Aufmerksamkeit dem Abstossen aus dem «hak», einer kleinen Verankerung auf dem Eis, und anschliessend dem Gleichgewicht. Beim Gleiten und der Abgabe des Curling-Steins war hohe Konzentration verlangt. Es ging lustig zu und her, einige trugen blaue Knie und Hände davon.  Das Besenwischen war die nächste grosse Herausforderung. Der Curling-Stein war meist schneller auf dem Eis als wir und so blieb uns nur das Nachsehen. Mit der Zeit trauten wir uns aber immer mehr zu, wir konnten uns schneller fortbewegen und das «Bäsele» ging so ziemlich in die Arme. Spätestens jetzt hatte niemand mehr kalt in der 5° frischen Curling-Halle. Werner erklärte uns die Spielregeln und wir durften ein kleines «Mätschli» machen. Im Spiel ging das Erlernte wie von selbst. Das Abstossen aus dem «hak» war kein Problem mehr. Nun galt die Taktik und der richtige Dreh bei der Steinabgabe. Nach viel Gelächter, Spass und Wischen, Wischen, Wischen ging unser Curling-Plausch leider viel zu schnell zu Ende. Für die eine oder andere von uns Frauen wird es wohl nicht das letzte Mal gewesen sein.

Nach kurzem Tenue-Wechsel ging es anschliessend in die Hacienda in Dornach, wo uns viel mexikanisches Temperament erwartete. Das Essen, die Margeritas, das Ambiente, aber auch der unermüdliche Musiker machten den Abend zu einem feinen, lustigen und geselligen Vorstandsevent, den einige von uns im Schlössli-Pub ausklingen liessen.

20.11.2022 Caroline Reimann

Curling

Bastelworkshop

Bastelworkshop

Ein richtig toller Basteltag!
Am Samstag, 6. November durften wir für unsere Elternzirkel-Mitglieder nach zweijähriger
Pause wieder einen tollen Kinder-Workshop mit Kerzenziehen durchführen.
Insgesamt 50 Büsseracher Kinder machten von diesem Angebot Gebrauch und wurden in
Vormittags- bzw. Nachmittagsgruppen eingeteilt. Pünktlich um 09.00 Uhr starteten die
Ersten entweder mit dem Kerzenziehen oder mit der Bastelarbeit in den Tag. Beim
Kerzenziehen durften wir wieder auf die grossartige Unterstützung von Stefano Bianco und
Marc Willmann, welche jedes Jahr das Kerzenziehen am Laufner Christchindlimarkt
durchführen, zurückgreifen. Vielen herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle. Es ist immer
wieder eindrücklich und toll zu beobachten, mit wie viel Begeisterung und Geduld die Kinder
ihren Docht in die verschieden farbigen Wachstöpfe eintauchen und am Schluss mit Stolz ein
wunderbares Unikat präsentieren können. Vom Kindergärtner bis zum 7. Klässler waren alle
Altersstufen vertreten. Bei den Bastelarbeiten konnte man sich für einen Holzengel oder für
Makramee Armbänder und Schlüsselanhänger entscheiden. Auch da waren die
Konzentration und der Spassfaktor riesig. Das Malen, Leimen, Verzieren und Knüpfen
bereitete den Kindern grosse Freude. Und das Basteln von Weihnachtskarten als kleine
Zwischenarbeit findet auch jedes Mal Anklang. Das feine Znüni bzw. Zvieri gab allen die
nötige Stärkung.
Die Nachmittagsgruppe war ebenfalls mit grosser Ausdauer und vollem Elan dabei und
konnte am Ende des Tages stolz die bunten Kerzen, Engel, Schlüsselanhänger und
Armbänder mit nach Hause nehmen.
Auch wenn es für uns Vorstandsfrauen immer einiges vorzubereiten gibt, wurden wir mit
vielen glücklichen Gesichtern und Dankbarkeit belohnt und es war ein gelungener und
gefreuter Basteltag.
Caroline Reiman

Bastel